beraten - begleiten - bestatten
prolog | logo | todesfall | kostendeckung | bestattungsvorsorge | leistungen | "Alternative" Bestattungsformen | epilog

Bestattungsvorsorge - eine Sorge weniger

Die Begriffe "Patiententestament", "Betreuungsverfügung" und "Vorsorgevollmacht" sind den meisten geläufig, da sich viele schon Gedanken in dieser Hinsicht gemacht haben. Denn es ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich, dass solche Fragen im familiären Umfeld gelöst werden können. Kinder oder Verwandte wohnen auswärts oder es bestehen keine Verbindungen mehr, eigene Vorstellungen und Wünsche, gerade im Hinblick auf medizinische Betreuung oder Pflegeleistungen sollen Berücksichtigung finden, auch finanzielle Verhältnisse spielen eine immer größere Rolle.
In den so genannten "späteren Lebensphasen" macht man sich durchaus Gedanken über Krankheit und Gebrechlichkeit. Oft aber enden diese Überlegungen beim Thema "Sterben und Tod". Doch gerade hier macht es Sinn, sich seiner eigenen Wünsche bewusst zu werden, die Säulen "Testament, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht" gleichermaßen um eine vierte Säule, die "Bestattungsvorsorge", zu ergänzen.
Denn diese Fragen werden sich unausweichlich stellen. Familienangehörige oder Erben, die sich von Rechts wegen damit befassen werden müssen, stehen oft vor dem Problem, was denn nun der Wunsch der oder des Verstorbenen gewesen sein mag. Sie wissen oft nicht, wo wichtige Unterlagen verwahrt werden, haben in der Kürze der Zeit nicht den notwendigen Überblick über die wirtschaftliche Situation und müssen dann aus ihrer Trauer heraus eine Entscheidung fällen.

Die denkbaren Inhalte einer Bestattungsvorsorge sind damit aber nur andeutungsweise umrissen. Mit der Bestattungsvorsorge kann sichergestellt werden, dass die eigenen Vorstellungen Berücksichtigung finden, sei es die Bestattungsart, sei es der Bestattungsort. Besondere Wünsche können rechtzeitig geklärt werden. Manchmal genügen einfache Vorgaben, manchmal ist eine ausführlichere Festlegung sinnvoll. Spätere Änderungen oder Ergänzungen solcher Vereinbarungen sind jederzeit möglich.
Der Abschied soll so individuell sein wie der Mensch, um den es geht. Ein weiterer Bestandteil der Bestattungsvorsorge kann die Grabgestaltung und Grabpflege sein, verbunden mit einer entsprechenden finanziellen Absicherung. Hier bietet die Bestattungsvorsorge einige Möglichkeiten, von treuhänderischer Verwaltung oder Sterbegeldversicherungen bis hin zur Ausnutzung evtl. Freibeträge.
Letztlich bietet eine Bestattungsvorsorge auch die Gelegenheit, die persönlichen Unterlagen zu ordnen und zu ergänzen. Alle notwendigen Personenstandsurkunden, Versicherungsunterlagen und ähnliche Dokumente können damit sicher verwahrt werden.
Sie entlasten Ihre Angehörigen und verschaffen sich selbst die Gewissheit, alles im eigenen Sinne geregelt zu haben. Die Beratungen zur Bestattungsvorsorge sind in der Regel kostenlos und unverbindlich. Sie können sich jederzeit an den Bestatter Ihres Vertrauens wenden.

kontakt | impressum | links